Technik
DL0MHR
Technik
Mülheimer Amateur-Radio-Club e.V.
Funktechnik heute!
Lima SDR- Radio
Amateurfunk Empfänger und Sender als Transceiver von 250 KHz bis 30MHz
Im Amateurfunk entwickelt sich immer mehr das --Software Defined Radio--; kurz SDR genannt, als Zukunftstechnik.
Es gibt weltweit verschiedene Projekte, die sich mit SDR befassen. Für den Funkamateur eröffnet sich damit wieder ein neues Feld zum Selbstbau, bei relativ überschaubarer Hardware.
In Anlehnung des nicht mehr gebauten FLEXRADIO(R) SDR-1000 und deren Veröffentlichungen, haben Funkamateure in Ungarn eine weitere Ausfertigung entwickelt.
Bernd DL9WB aus dem Ortsverband L02 hat sich die Mühe gemacht, Platinen zu entwickeln, die im Gegensatz zu den ungarischen Platinen in SMD-Technik, mit herkömmlichen Bauteilen zu bestücken sind und zusätzlich noch Besonderheiten aufweisen. Hierzu ist im DARC unter www.lima-sdr.de, das Bastelprojekt des OV Duisburg L02, ausführlich dargestellt.
Am 23.09.2009  (Dienstags-Bastelabend) besuchte Bernd DL9WB unseren Ortsverband L15, um uns seine Variante der SDR Transceivers vorzustellen. Es ist eine Empfänger- und eine Senderplatine, die zusammengesteckt als Transceiver arbeiten und am PC über die Soundkarte betrieben werden. Zur Zeit sind ca. 80 Empfängerplatinen dieser Version im Aufbau.
Mit großem Interesse konnte seine Vorführung mit eine Empfängerplatine verfolgt werden. Die normale Senderplatine mit 1 Watt Sendeleistung kann bis auf 150 Watt ausgebaut werden.
In unserem OV L15 sind einige Funkamateure bereits mit dieser Aktion beschäftigt.
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Inzwischen kann eine erste Ausführung des Lim-a SDR aus unserem OV L15 vorgestellt werden.
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
SDR 1000
Das erste  SDR-1000 als Komplettbau in unserem Club, zeigt Ulrich DL3ED. Wie von ihm zu erwarten war, ist der PC- gesteuerte Transceiver mustergültig aufgebaut.
Die Funktion wird er sicher noch im Club präsentieren.
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX