DL0MHR
Mülheimer Amateur-Radio-Club e.V.
Technik Technik
CTCSS im C5
CTCSS im C5 mit ATMega8
Ulrich Rumeswinkel, DL3ED und Walter Koch, DO1WKO
Subtöne für ein umgebautes Siemens C5 mit dem Mikroprozessor Atmel Mega8
Voraussetzung für die Funktion ist ein EEProm => 1Kbyte oder eine C-Netzkarte
Ist ein kleinerer Speicher vorhanden, wird aus Platzgründen nur eine Zeile angezeigt.
Um heute ein Relais zu öffnen ist es häufig nötig einen Subton mitzusenden.
Eine komfortable Methode ist hier verwirklicht. Ein AVR Mikroprozessor hilft ohne große Mühe diese Forderung zu erfüllen.
Die hier gezeigte Schaltung erzeugt die gängigen Subtöne, welche automatisch im C5 Menü  eingebunden beim Senden mitgeschickt werden.
Der µController erzeugt die Subtöne mit einem 6 Bit R2R Netzwerk. Die Auflösung des so erzeugten Sinus ist für unsere Zwecke ausreichend.
Es sind nur vier Leitungen sind erforderlich : +5Volt, Masse, Nf-Out und der BF-Bus.
Die Verbindung zum BF-Bus wird zur Steuerung der Platine benötigt.
Der BF-Bus vom C5 wird abgehört und der  gewünschte Subton dann automatisch eingestellt.
Anschlüsse im Schaltbild.
Verdrahtung auf dem Bord.
Verdrahtung der Nf, +5Volt und Masse im C5
Verdrahtung des BF-Buses im C5
Einbau im Gerät oberhalb des Kartenlesers.
Bestückung der Platine in SMD.
Mit dieser Hardware können zur Zeit folgende Subtöne erzeugt werden:
000.0*067.0*071,9*074,4*077.0*079.7*082.5*085.4*088.5*091.5*094.4*100.0*103.5*107.2*110.9*114.8*118.8*123.0* 127.3*131.8*136.5*141.3*146.2*151.4*156.7*162.2*167.9*173.8*179.9*186.2*192.8*203.5*210.7*218.1*225.7*233.6* 241.8* 250.3 Hz
Das Source Programm in Bascom sowie das kompilierte Hex File für den Prozessor können bei DL3ED, DO1WKO oder auf der Homepage des Mülheimer Radioclub´s abgerufen werden. Siehe unten.
Ein einfacher Programmer an der parallelen oder seriellen Schnittstelle sowie das für diesen Zweck gut geeignete Programmierprogramm
Ponyprog
 kann im Internet heruntergeladen werden.
Das Einbinden in das C5 Menü erfolgt wie nachfolgend beschrieben:
Frequenz im VFO Mode eingeben.
# drücken
Speicherplatz (z.B. 07) eingeben.
# drücken
In der ersten Zeile den Text eingeben (z.B. Test)
In der zweiten Zeile die gewünschte Subton Frequenz eingeben (z.B. 074.4)
Die Eingabe muss immer 5 stellig erfolgen…...
Pfeil nach unten zum Speichern drücken, fertig.
Wenn jetzt der entsprechende Speicherplatz  ausgerufen wird, liest der µ-Controller die gespeicherte Tonfrequenz und sendet sie mit. Bei einem Kanalwechsel wird automatisch die eingegebene Frequenz für den neuen Kanal gelesen und eingestellt.
Der in der zweiten Zeile eingegebene Wert ist die zu erzeugende Frequenz für den Subton.
Der entsprechende Wert ist aus der oben angeführten Liste zu entnehmen und muss immer 5 stellig und von Anfang der Zeile an eingegeben werden.
Die Platine liegt als HPGL Fräsdatei bei und kann auch heruntergeladen werden. Es steht ebenso eine Datei in Sprintlayout zur Verfügung.
Falls ein größeres EEProm eingebaut werden muss, ist es wichtig das C5 zu initialisieren, sonst wird das neue EEProm nicht erkannt!!!
Die Hilfe zum internen Update ist wie folgt von Jannes ter Veer gut beschrieben und auf der  Internetseite Umbau C5 von Jan Alte zu finden.
Vorgehen beim internen Update:
· C5 einschalten und die Ein/Aus Taste weiter gedrückt halten (3s bis Signal) bzw. die Anwendung beenden.
· Im Bootloader nun per Pfeil-Hoch Taste den Punkt "Program-ing mode" auswählen.
· Hörer-Taste drücken: Das SC5BOS startet aus dem RAM.
· Nun per Pfeil-Runter (6x) oder Pfeil-Hoch (3x) Taste den Punkt "Update SC5BOS" auswählen.
· Hörer-Taste drücken: Das SC5BOS aktualisiert sich und schreibt dabei unter anderem die EEProm-Größe
Da wir die Möglichkeit haben eine Platine zu Fräsen ist die Schaltung in SMD aufgebaut. Sie kann aber auch konventionell aufgebaut werden  Die Bauteile können z.B bei der Fa. Reichelt bezogen werden. Im Download ist eine Stückliste vorhanden
Die Unterlagen können auf der Homepage des Amateurradioclubs vom Mülheimer OV L15 heruntergeladen werden.
www.marc-radioclub.de
E-Mails an
DL0RU@web.de
,
DL3ED@web.de
oder
Wal-Koch@gmx.de
Hier findet Ihr folgende Files.
Dokumentation:
CTCSS im C5-BF-Bus mit Atmega8-6-2.doc
Schaltbild: CTCSS_6Bit_C5_Mega8_BF-Bus.spl
Platine: CTCSS_BF-Bus.lay
Hex-File:
CTCSS_6Bit_C5_Mega8_BF-Bus_2-7.hex
 Vers.: 12.12.2011
Bascom-File:
CTCSS_6Bit_C5_Mega8_BF-Bus_2-7.bas
 Vers.: 12.12.2011
Demoprogramme zum Ausdrucken vom Schaltbild und des Layouts findet ihr auf der Homepage
www.abacom-online.de/html/demoversionen.html
Stückliste
1x ATMEGA 8-16
1x 100
7x 10k
7x 20k
1x 62
1x 5,1k
2x 47k
1x BC807 (5B)
1x BC817 (6B)
1x BAT54S
1x ATMega8AU
1x Quarz 14,318mhz
2x 15pf
1x 22pf
1x 10nf
1x 68nf
1x 100nf
1x 10µf
1x Potenziometer 10k
1x Pfostenleiste 2x5 (Optional) zur Programmierung im Gerät.
1x Pfostenleiste 1x4 (Optional) als Stecker zum C5 . Kann aber auch direkt angelötet werden.